Domina Coaching

Einstiegs- und Informationsworkshop

Als erfahrene Domina und sachkundigen BDSM Coach führe ich Sie sicher durch den Kosmos der bizarren und frivolen Welt.

Meine eigenen Kompetenzen habe ich durch meine langjährige Erfahrung und durch eine Ausbildung im psychologischen Bereich auf einen stabilen Boden gestellt.

Dieses spezielle Workshop-Angebot richtet sich ausschließlich an dominant veranlagte Ladys und submissive Männer, die ihre Neigungen und Vorlieben in ihren privaten Beziehungen ausleben möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

„Weißt du was man später am meisten bereut? Es nicht versucht zu haben!“

Fühlen Sie sich angesprochen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

PAAR COACHING

Art of Touch

Ich bin eine Expertin für Sexualität, Sinnlichkeit und Erotik. Wenn Sie Ihre Sexualität mit Ihrem Partner erweitern möchten, Ihre tiefgehenden Blockaden zu überwinden, dann sollten wir uns kennen lernen. So einzigartig wie Ihre Paargeschichte ist, so individuell werden unsere Lösungen sein. Ich weise Ihnen den Weg in das dunkle Reich der Lust! Wählen Sie aus meinem Fundus Methoden, Techniken und Wissen das passende für Sie aus. Ich würde mich freuen Sie begleiten zu dürfen.

50 Shades of Submission

Persönliche Gespräche

Einzel- & Paartherapie

Berührung, Begegnung, sexuelle Entwicklung

Telefon Beratung

Coming Out

Der richtige Einsatz
der Requisiten

SPIELE DER LUST

Breath Control Play. Hierbei wird die Atmung des passiven Partners (Bottom) erschwert. Eine eingeschränkte Atmung bewirkt beim Bottom ein subjektives erotisches Gefühl und verstärkt damit die Situation des ausgeliefert seins was als erotisch empfunden wird. Zu dem wird die Ausschüttung von Adrenalin angeregt.

Befreie dich und lebe dich aus!

Die Gründe warum Menschen sich fesseln lassen sind vielfältig .In der weitgehenden körperlichen Passivität fühlen sich manche Menschen frei, können sich dabei auf ihr Inneres konzentrieren und kommen zu Ruhe.
„some people have to be tied up to be free“
Manche Menschen müssen gefesselt sein, um frei zu sein!
Andere Menschen empfinden Ohnmacht, kämpfen gegen die Fesseln an und empfinden teilweise darüber hinaus ein masochistisches Vergnügen an den Begrenzungen und Lustschmerzen sowie der symbolischen Herabsetzung  oder des unabwendbaren Zugriffs für erotische Stimulationen durch den Partner.

Caning ist eine Form der körperlichen Bestrafung, die aus einer Reihe von Treffern mit einem einzigen Stock besteht, der normalerweise aus Rattan besteht und im Allgemeinen auf das nackte oder bekleidete Gesäß oder die Hände des Sub angewendet wird.

Da die Brustwarzen besonders empfindlich sind, eröffnet eine im BDSM-Kontext ausgeübte Brustwarzenbehandlung (engl. Tit Torture), ein weites Feld von lustvoll-schmerzhaften Praktiken. Diese können sowohl bei den Brustwarzen einer Frau als auch bei denn eines Mannes angewandt werden. Die Brustwarzen sind eine sehr erogene als auch empfindliche Zone, perfekt um lustvolle Schmerzen intensiv zu empfinden!! Diese reichen von einem Übergießen der Brustwarzen mit heißem Wachs oder dem Anlegen von speziellen Klammern bis hin zu heftigeren Elektrostimulationen oder Nadelungen.

Besonders großer Beliebtheit erfreut sich das Anlegen von extra zu diesem Zwecke angefertigter Nippelklammern. Diese können eine Stärke von relativ harmlos bis wirklich böse besitzen. Es gibt auch Nippelklammern, die mit einem Rädchen versehen sind, mit welchem die Stärke des Drucks genau reguliert werden kann. Ebenso können jedoch auch einfache Wäscheklammern für eine Brustwarzenbehandlung verwendet werden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Solange keine dauerhaften Schäden entstehen, ist jede Form der Brustwarzenbehandlung erlaubt, welche nicht zu sehr die Strapazierfähigkeit der behandelten Person übersteigt.

Shibari „Festbinden; Fesseln“, auch als Japan-Bondage bekannt ist eine erotische Kunst des Fesselns, die sich in Japan aus der traditionellen militärischen/polizeilichen Fesseltechnik  entwickelt hat.
Im Gegensatz zum westlichen Bondage dient die Fesselung beim Shibari nicht ausschließlich der Immobilisierung. Sie kann auch ästhetische Formen annehmen und so eine Art Kunstwerk schaffen. Außerdem kann Shibari zur Vorbereitung auf weitere sadomasochistische Praktiken dienen.
Es gibt Dutzende von Shibari-Techniken, die vom einfachen Knoten bis zur komplizierten Ganzkörperfesselung reichen. Manche dienen lediglich dazu, bewegungsunfähig zu machen, andere sollen die Schönheit des meist weiblichen Körpers unterstreichen.

Spanking (englisch für hauen, verhauen) bezeichnet das Schlagen auf das bekleidete oder entblößte Gesäß; im weiteren Sinne auch auf benachbarte Körperteile wie die Oberschenkel den Rücken oder äußere Geschlechtsorgane. Die Schläge erfolgen mit der flachen Hand oder mit einem Gegenstand, etwa Rohrstock, Peitsche, Birkenrute, Teppichklopfer, Haarbürste, Paddle, Martinet, Tawse, Ochsenziemer oder ähnliche.

Eine seit jeher sehr beliebte Variante des BDSM ist das Verhörspiel. Hierbei wird ein Verhör simuliert, bei dem ein Partner den dominanten, verhörenden Part einnimmt, während der andere devote Part verhört wird. Bei einem Verhörspiel lassen sich Macht und Ohnmacht, Dominanz und Erniedrigung, sowie Folter und Lust ganz besonders gut ausleben.

Für viele wird es eine Reise zu ihrem eigenen Kosmos werden….


Ein erotisches oder sexuelles Rollenspiel ist eine Sexualpraktik. Dabei nehmen zwei oder mehr Sexualpartner teil, wobei jeder eine bestimmte Rolle übernimmt und sich dieser Rolle entsprechend verhält und gegebenenfalls kleidet bzw. verkleidet, um sich und/oder dem Partner Lust zu verschaffen.

Bei den sogenannten Doktorspielen mimt einer der Sexualpartner den untersuchenden Arzt, ein anderer den Patienten. Beliebte sexuelle Rollenspiele sind auch die sogenannten Erziehungsspiele, bei denen der eine Partner in die Rolle des dominanten, erziehenden Parts schlüpft, während sich der andere scheinbar ungehorsam oder auch gehorsam und devot verhält.

Erotische Rollenspiele werden häufig in sadomasochistischen Kreisen gespielt. Der dominante Partner übernimmt dort die Meister– bzw. Domina-Rolle, devote Partner eine Sklavenrolle.

VERBALEROTIK

Dirtytalk & Sextalk

Sextalk kann man lernen

Die Wirkung eines Satzes durch verschiedene Stimmhöhen, Lautstärke, Mimik und Pausenzeiten zu verändern! Ja richtig, das Prinzip lässt sich weiterführen, also keine Scheu!!

Liebesgeflüster will gelernt sein!

Scham spielt dabei  wie so oft natürlich eine große Rolle. Viele sind zu schüchtern oder gar ängstlich das eigene Begehren laut in Worte zu fassen. Dabei kann Verbalerotik gerade bei Paare für neuen Schwung sorgen.

Die nachfolgenden Seiten beinhalten eindeutige erotische Inhalte und sind für Minderjährige nicht geeignet. Ich bin mindestens 18 Jahre und habe den Hinweis zur Kenntnis genommen:
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.